Service-Hotline: 0800 521 72 22

Neues Heil- und Hilfsmittelgesetz – Spezimed hat Nase vorn

Im März 2017 ist das neue „Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (HHVG)“ in Kraft gesetzt worden. Es beinhaltet eine Vielzahl von Änderungen im Hilfsmittelbereich, um die Versorgungsqualität zu verbessern.

Das Hilfsmittelverzeichnis soll von den Krankenkassen kurzfristig auf den neuen Stand der medizintechnischen Entwicklung gebracht und dann regelmäßig aktualisiert werden. Dabei sollen auch die verbindlichen Qualitätskriterien angepasst werden. Dieser Katalog soll dann eine verlässliche Orientierung und Transparenz bieten, welche Produkte und Leistungen in welcher Qualität von den Gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden.

  • Wie bisher können sich Patienten auch zukünftig in den Läden der Firma Spezimed von qualifizierten Fachkräften umfassend beraten lassen und aus dem vollständigen Sortiment an Diabetesprodukten auswählen. Das ist ganz im Sinne des neuen Gesetzes zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung.

In den letzten Jahren gab es Unsicherheiten, ob moderne Mittel zur Versorgung chronischer und schwer heilender Wunden von den Krankenkassen bezahlt werden. Für viele Diabetiker ist es eine gute Nachricht, dass nunmehr auch die Kosten für Mittel zur Wundheilung, die nicht klassische Verbandmittel sind, von den Krankenkassen übernommen werden.